Bewerbung für die Abschlussarbeit als Ingenieur-Student*in – Das ist wichtig!

Die Bewerbung für die Abschlussarbeit stellt dich als Ingenieur-Student*in vor eine besondere Herausforderung.

Vor der Abschlussarbeit im Unternehmen gibt es so einiges zu regeln:

  • die Auswahl eines spannenden Unternehmens
  • das motivierte Bewerbungsschreiben, um den Traumjob zu ergattern
  • das überzeugende Bewerbungs-Interview

Außerdem solltest du eine Vorstellung davon bekommen, welches Einstiegsgehalt Ingenieur-Absolvent*innen erwarten können. Denn es gilt: Die Abschlussarbeit im Unternehmen zu schreiben ist ein ideales Sprungbrett, um nach dem Studium einen erfolgreichen Berufseinstieg hinzulegen und eine aussichtsreiche Ingenieur-Karriere zu starten.

1. Ingenieur-Jobs für Absolvent*innen

Eine hervorragende Bachelorarbeit oder Masterarbeit hängt ganz essenziell davon ab, in welchem Unternehmen du die Abschlussarbeit schreibst. Eine herausfordernde Aufgabe und eine fördernde Arbeitsumgebung spornen dich an, das Beste bei deiner Abschlussarbeit zu geben. Solche spannenden Ingenieur-Jobs für angehende Absolvent*innen findest du in unserer Stellenbörse bei mittelständischen Unternehmen, Hidden Champions, Start-ups, Familienunternehmen und Forschungsinstituten.

2. Bewerbungsunterlagen für Ingenieur-Student*innen

Ohne Berufserfahrung kannst du nicht auf erfolgreiche Bewerbungsunterlagen zurückgreifen. Unser Bewerbungsratgeber gibt dir praktische Tipps für ein gelungenes Anschreiben und ein gut vorbereitetes Vorstellungsgespräch. Außerdem erfährst du welches Gehalt du, als zukünftiger Ingenieur oder zukünftige Ingenieurin erwarten kannst und mit welchen Arbeitszeiten zu rechnen ist.

3. Vorbereitung auf das Einstellungsgespräch

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Maecenas porttitor congue massa. Fusce posuere, magna sed pulvinar ultricies, purus lectus malesuada libero, sit amet commodo magna eros quis urna. Nunc viverra imperdiet enim. Fusce est. Vivamus a tellus. Pellentesque habitant morbi tristique senectus et netus et malesuada fames ac turpis egestas. Proin pharetra nonummy pede.

4. Einstiegsgehalt von Absolvent*innen

Lorem ipsum dolor sit amet, consectetuer adipiscing elit. Maecenas porttitor congue massa. Fusce posuere, magna sed pulvinar ultricies, purus lectus malesuada libero, sit amet commodo magna eros quis urna. Nunc viverra imperdiet enim. Fusce est. Vivamus a tellus. Pellentesque habitant morbi tristique senectus et netus et malesuada fames ac turpis egestas. Proin pharetra nonummy pede.

Wir hoffen, diese Tipps bringen dich in Sachen Bewerbung weiter. Wir drücken dir fest die Daumen!

Dein Team von ingenieur-abschlussarbeit.de

Weitere interessante Artikel

Partner

Sponsor werden

Top
Abschlussarbeiten

Thema finden

Einstiegsgehalt für Ingenieure, so viel kannst du verdienen

Es ist kein Geheimnis, dass Ingenieure im Gehaltsvergleich sehr gut abschneiden. Bereits als Berufsanfänger kannst du mit einem guten Verdienst rechnen. Die durchschnittlichen Brutto-Einstiegsgehälter bewegen sich ja nach Brache, Abschluss und Region, etwa zwischen 32.000 und 52.000 Euro. Welche Faktoren sich auf die Höhe des Gehaltes auswirken und wie sich die Gehälter entwickeln, haben wir im Folgenden aufgeführt.

1. Branchen

In der Chemie- und Pharmaindustrie sind die Verdienstmöglichkeiten statistisch gesehen am besten. Die Gehälter in der Automobilindustrie sind eigentlich auch immer ganz oben angesiedelt. Man kann sich aber fragen, ob das auch zukünftig Bestand haben wird, denn Einflüsse wie der radikale technische Wandel und die Coronakrise setzten den Autobauern zu. Hier eine Auflistung angeführt von den Bestverdienern.

1.1. Branchen im Verdienstranking

  • Chemie- und Pharmaindustrie, Fahrzeugtechnik
  • Elektrotechnik und Elektrotechnik
  • Maschinen und Anlagenbau
  • Energiewirtschaft
  • Informationstechnologie
  • Baugewerbe
  • Ingenieur- und Planungsbüro

2. Bundesländer

Baden-Württemberg liegt bei den Verdienstmöglichkeiten ganz vorne. Dicht gefolgt von Hessen und Bayern. In Mecklenburg-Vorpommern und Sachsen-Anhalt sind die Ingenieur/innen-Gehälter am niedrigsten. Unten die Liste in der Reihenfolge der Verdienstmöglichkeiten.

2.2. Regionen im Verdienstranking

Baden-Württemberg liegt bei den Verdienstmöglichkeiten ganz vorne. Dicht gefolgt von Hessen und Bayern. In Mecklenburg-Vorpommern und Sachsen-Anhalt sind die Ingenieur/innen-Gehälter am niedrigsten. Unten die Liste in der Reihenfolge der Verdienstmöglichkeiten.

  • Baden-Württemberg, Hessen, Bayern
  • Hamburg, Nordrhein-Westfalen, Saarland
  • Bremen, Rheinland-Pfalz, Berlin
  • Niedersachsen, Schleswig-Holstein, Thüringen
  • Sachsen, Brandenburg, Sachsen-Anhalt, Mecklenburg-Vorpommern

3. Unternehmensgröße

Für alle Branchen und Bundesländer gilt gleichermaßen: Je größer das Unternehmen, desto höher fallen durchschnittlich die Gehälter aus. Die Unterschiede zwischen einem kleinen Unternehmen und einem Großkonzern liegen sogar bei durchschnittlich 25 %. Dafür bieten dir kleinere Unternehmen oft andere Vorteile als Berufseinsteiger. Du kannst dich stärker einbringen, trägst mehr Verantwortung und eigene Ideen lassen sich leichter verwirklichen. Auch die Arbeitsatmosphäre ist in kleineren Unternehmen häufig deutlich angenehmer.

4. Abschluss

Der akademische Grad hat einen wesentlichen Einfluss auf dein Einstiegsgehalt. Das höchste Jahresgehalt wirst du mit einer Promotion erzielen. Mit einem Master liegst du durchschnittlich etwa 4.000 Euro darunter. Noch einmal ungefähr 4.000 Euro weniger, sind es bei einem Bachelor-Abschluss.

5. Gehaltsentwicklung bei Ingenieur/innen

Vor allem im Ingenieurwesen zeigt sich, dass die Gehälter mit zunehmender Berufserfahrung im Laufe der Jahre deutlich steigen. Schon nach sechs bis zehn Jahren wächst der Verdienst durchschnittlich um 10.000 Euro. Im Einzelfall ist die persönliche Entwicklung im jeweiligen Unternehmen und die anderen oben genannten Faktoren entscheidend.

Weitere interessante Artikel