Glossar2021-06-11T11:08:02+02:00

Glossar für Ingenieur-Student*innen

APA2021-06-11T15:18:13+02:00

Von der American Psychological Association (APA) herausgegebener Zitierstil und die prominenteste Variante der Harvard-Methode. Auch wenn der Name es nicht vermuten lässt, wird in den Ingenieurwissenschaften oft nach dem APA-Stil zitiert.

Bibliografische Angaben2021-06-11T15:54:39+02:00

Bibliografische Angaben (auch: Quellenangaben) sind Informationen, die eine Quelle unverwechselbar machen. Wichtige bibliografische Angaben sind z.B. Autor(en), Titel, Erscheinungsort und Erscheinungsjahr.

Boolesche Operatoren2021-06-11T15:54:14+02:00

Boolesche Operatoren (nach George Boole) sind logische Operatoren, die Aussagen miteinander verknüpfen (z. B. und, oder, nicht). Verwendet man sie in Kombination mit Suchbegriffen bei der Recherche in Datenbanken, (Bibliotheks-)Katalogen oder wissenschaftlichen Suchmaschinen, erhält man gefilterte und damit präzisere Ergebnisse.

DIN ISO 6902021-06-11T15:46:04+02:00

Ein Zitierstil, der von der Internationalen Organisation für Normung (ISO) entwickelt wurde und vor allem in den Ingenieurwissenschaften Verwendung findet. Wie alle anderen Zitierstile legt auch dieser fest, in welcher Form bibliographische Referenzen zu notieren sind. Es gibt zwei Varianten: Eine Vorgabe, die das Name-Datum-System konkretisiert und eine Vorgabe, die dem numerischen System folgt.

Graue Literatur2021-06-11T15:45:10+02:00

Unter dem Begriff „Graue Literatur“ werden Veröffentlichungen zusammengefasst, die von Behörden, Verbänden, Organisationen, Forschungseinrichtungen usw. herausgegeben werden. Diese Schriften können nicht im Buchhandel bestellt, sondern nur direkt über die jeweilige Institution bezogen werden.

Harvard-Methode2021-06-11T15:18:50+02:00

Die Harvard-Methode wurde von der Harvard-Universität entwickelt und besagt, dass der Kurzbeleg in der Form Autor-Jahr direkt in den Text integriert wird, also z.B. (Meyer 2020). Ggf. wird auch die Seitenzahl genannt, also z.B. (Meyer 2020, S. 45). Die ausführliche Quellenangabe (=Vollbeleg) erfolgt im Literaturverzeichnis.

Ein prominenter Vertreter der Harvard-Methode ist APA.

Jahrgang2021-06-11T15:50:34+02:00

Als Jahrgang werden alle Ausgaben einer Zeitschrift bezeichnet, die innerhalb eines Jahres erschienen sind. Bei einer Zeitschrift, die seit 2015 publiziert wird, erhalten alle Ausgaben aus dem Jahr 2020 also die Jahrgangszahl „6“. Diese Angabe ist sehr wichtig für das Auffinden von Beiträgen in der Zeitschrift. Um die bibliografische Angabe vollständig zu machen, wird oft zusätzlich die Heftnummer des Jahrgangs mit angegeben.

Paper2021-06-11T15:43:58+02:00

Im Wissenschaftsjargon gängige Bezeichnung für einen Artikel in einer Fachzeitschrift.

Zitierstil2021-06-11T15:53:58+02:00

Es gibt keine offiziell verbindlichen und überall geltenden Zitierregeln, sondern unterschiedliche Zitierstile, die von den Lehrstühlen, Fakultäten, Instituten bzw. Wissenschaftsverlagen festgelegt werden. In diesen Zitierstilen ist geregelt, auf welche Weise Quellen in einem Text kenntlich zu machen sind und in welcher Form diese Quellen im Literaturverzeichnis aufgeführt sein müssen. Es ist dort also festgelegt, welches Zitiersystem zu verwenden ist (Name-Datum-System, numerisches System oder Fußnotensystem) und wie die Angaben konkret darzustellen sind (Fettdruck, Komma, Doppelpunkt etc.). In den Ingenieurwissenschaften wird oft nach DIN ISO 690, IEEE oder APA zitiert.

Partner

Sponsor werden
Nach oben